Warum der korrekte Umgang mit Kontaktlinsen essenziell für deine Augengesundheit ist

Die Zahl der KontaktlinsenträgerInnen wird immer größer – auch in Österreich. Umso wichtiger, dass alle, die Kontaktlinsen tragen oder sich dafür interessieren, rundum informiert sind. Von der fachlichen Beratung über das Einhalten der Tragezeiten bis zur richtigen Pflege: Warum das alles für deine Augengesundheit so wichtig ist, erfährst du hier. 
Pearle-Tipps zur Kontaktlinsen-Pflege
 

Kontaktlinsen-Kauf: Niemals ohne Beratung 

Kontaktlinsen online bestellen? Das ist superpraktisch und geht schnell. Du solltest aber für die Erstanpassung immer zum Optiker gehen, denn: Deine Augen sind genauso einzigartig wie dein Fingerabdruck. Die Kontaktlinsen müssen nicht nur die korrekten Werte besitzen, sondern auch zu deiner Augenform und -beschaffenheit passen. Hierbei spielt unter anderem die Krümmung der Kontaktlinse und deren Material eine Rolle. 

Eine fachliche Beratung und eine Anpassung der Kontaktlinsen durch den Optiker ist sehr wichtig. Trägst du dauerhaft die „falschen“ Kontaktlinsen, kann das nicht nur ein unangenehmes Tragegefühl bedeuten, sondern auch zu trockenen Augen führen (die Beschaffenheit der Kontaktlinse muss zu deiner Menge an Tränenflüssigkeit passen) oder Kopfschmerzen verursachen (wenn die Werte nicht stimmen). Hast du „deine“ Kontaktlinsen jedoch gefunden, kannst du sie künftig ganz bequem in unserem Onlineshop nachbestellen. 
 

Kontaktlinsen-Pflege: Sei immer akribisch 

Es gibt Menschen, die sind penibel und es gibt Menschen, die nehmen die Dinge eher nicht so genau. In Sachen Kontaktlinsen jedoch gibt es keine Ausnahmen: Beim Umgang mit der kleinen Sehhilfe sollten alle äußerst akribisch sein. Ansonsten können sich Bakterien oder Ablagerungen auf den Kontaktlinsen festsetzen, die deine Augengesundheit beeinträchtigen können. Wichtig ist, dass dein Pflegesystem auf dich und deine Kontaktlinsen abgestimmt ist. Auch deshalb ist die Anpassung durch den Optiker so wichtig! 

Das klingt für dich eher umständlich? Ist es nicht! ;-) Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase gehört die Kontaktlinsen-Pflege zu deiner täglichen Routine wie Zähneputzen und geht auch genauso schnell. Und wer wirklich gar keine Lust auf Kontaktlinsen-Reinigung hat, greift zu Tageslinsen: Diese werden abends nach dem Tragen entsorgt. Am nächsten Tag wird ein frisches Paar eingesetzt. 

Den korrekten Umgang mit Kontaktlinsen zeigt dir dein Optiker bei der Erstanpassung.
Den korrekten Umgang mit Kontaktlinsen zeigt dir dein Optiker bei der Erstanpassung.
 

Kontaktlinsen wechseln: Halte dich an die Vorgaben! 

Monatslinsen zwei Monate lang tragen? Oder Tageslinsen grundsätzlich mehrere Tage? Es gibt leider nicht wenige Menschen, die das tun. Sei es, weil sie Geld sparen möchten oder weil sie denken, das sei nicht so wichtig. Ein Irrglaube, der damit zusammenhängt: Viele glauben, solange die Kontaktlinse nicht schmutzig aussieht und das Augen nicht tränt oder brennt, ist alles in Ordnung. Doch das ist eindeutig falsch! Erstens sind Bakterien oder Ablagerungen auf der Kontaktinse nicht unbedingt mit bloßen Auge zu erkennen. Und zweitens sind Folgen für die Augengesundheit nicht unmittelbar zu spüren, können aber langfristig zu Infektionen oder Problemen führen. Wer sich an die vorgegebenen Tragezeiten hält, kann jedoch nichts falsch machen! 
 

Augenpflege und -kontrolle immer im Blick behalten 

Augenwerte können sich ändern, ebenso der Flüssigkeitshaushalt des Auges. Deshalb sind regelmäßige Besuche beim Augenarzt (am besten alle sechs Monate) und ebenso regelmäßge Sehtests ein Muss für Menschen, die eine Sehhilfe tragen. 

Weiterlesen:
Hier findest du eine Kontaktlinsen-Übersicht für Anfänger.
Spannend: So sehen die Kontaktlinsen der Zukunft aus. 
Hier räumen wir mit Kontaktlinsen-Vorurteilen auf. 
 
11/03/2021 - 09:20sschneeberger