Probleme mit Kontaktlinsen: Woran es liegen kann

Wenn die Kontaktlinsen sich wie ein Fremdkörper anfühlen, nicht richtig aufliegen oder verrutschen, dann bedeutet das nicht, dass du sie nicht verträgst. Was dahinterstecken kann und wie du die Probleme behebst, haben wir für dich zusammengefasst. 
Pearle-Tipps bei Kontaktlinsenproblemen
 

Du hast dir Kontaktlinsen ohne individuelle Anpassung gekauft 

Zugegeben, es ist reizvoll: Kontaktlinsen online bestellen, liefern lassen, fertig. Doch du solltest Kontaktlinsen immer vom Optiker anpassen lassen – auch wenn du deine Sehstärke kennst. Das sind die Gründe: 
1. Deine Dioptrienwerte für Kontaktlinsen können von den Werten für deine Brille abweichen
2. Der Optiker muss für die Anpassung weitere Werte bestimmen, zum Beispiel die Krümmung oder den Durchmesser der Linse.

Trägst du Kontaktlinsen, die nicht optimal auf dem Auge liegen, kann das nicht nur den Tragekomfort negativ beeinflussen, sondern auch deine Sicht. Vor allem aber können deine Augen langfristig Schaden nehmen. 
Die gute Nachricht: Sind deine Kontaktlinsen einmal angepasst, kannst du die Folgepackungen dann bequem online bestellen – bei Pearle sogar im Abo!
 

Du neigst zu trockenen Augen

Trockene Augen haben vielfältige Ursachen. Trägst du Kontaktlinsen, musst du ganz besonders darauf achten, deine Augen ausreichend zu befeuchten. Folgende Situationen begünstigen trockene Augen und können in der Folge zu Trageproblemen führen: 

Zu lange Tragezeit: Achte einmal darauf, nach wieviel Stunden das Trockenheitsgefühl einsetzt. Halte dich immer an die vorgegebene Zeit und benetze deine Augen regelmäßig mit Nachbenetzungstropfen.
Bildschirmarbeit macht die Augen müde und kann Trockenheit hervorrufen. Sitzt du viel am Monitor, lege dir eine Bildschirmarbeitsplatzbrille zu – diese gibt es mit oder ohne Sehstärke. 
Heizungsluft und Klimaanlagen sind natürliche Feinde deiner Tränenflüssigkeit. Bekämpfe sie mit Augentropfen, viel Lüften und zwischendurch Brille tragen. 
⦁ Wer generell zu trockenen Augen neigt, sollte auf Hydrogel-Kontaktlinsen verzichten. Dein Pearle-Optiker berät dich, welche Linsen optimal für deine Augen sind. 

Eine gründliche Reinigung ist das A und O – ohne Ausnahme!
Eine gründliche Reinigung ist das A und O – ohne Ausnahme! 
 

Du bist nicht sorgfältig genug bei der Reinigung 

Wenn du deine Wohnung einmal nicht so akribisch putzt, ist das nicht gleich schlimm. ;-) Dann wischst du beim nächsten Mal eben doppelt so gründlich. Bei Kontaktlinsen sieht das leider etwas anders aus. Hier solltest du immer und ohne Ausnahme auf eine korrekte Reinigung achten:

⦁ Vorher immer Hände waschen! 
⦁ Benutze nur die für deine Linsen geeignete Pflegemittel und Behälter.
⦁ Halte dich an die Reinigungsanleitung und an die angegebene Tragedauer.

Deine Augen sind trotzdem gereizt? Dann kann es sein, dass du allergisch auf in deinem Pflegemittel enthaltene Konservierungsstoffe reagierst. Auch hier beraten dich die Pearle-Experten zu einer verträglichen Alternative. 
 

Du hast ein Fremdkörpergefühl im Auge

Habe ich was im Auge? Oder nicht? Das ist manchmal nicht so leicht herauszufinden – aber eines ist klar: Ein Fremdkörpergefühl im Auge ist äußerst unangenehm! Woran es liegen kann und was du tun kannst:

Das Fremdkörpergefühl setzt direkt nach dem Einsetzen der Linse ein: Dann ist wahrscheinlich ein winziger Staubpartikel unter die Linse geraten – das ist nicht schlimm und kommt selbst bei größter Hygiene vor, da Staub nun einmal überall ist. Einfach die Linse herausnehmen, mit Kochsalzlösung oder All-in-One-Lösung benetzen und wieder einsetzen. 
Unterwegs gerät etwas ins Auge: Du kannst versuchen, durch sanftes Reiben den Fremdkörper aus dem Auge zu schieben. Unter Umständen musst du deine Kontaktlinse kurz herausnehmen und abspülen (Hände waschen auch hier nicht vergessen!). Es ist ratsam, unterwegs immer etwas Linsenlösung in Reisegröße dabei zu haben. 
Du hast nichts im Auge, aber trotzdem ein Fremdkörpergefühl: Dies kommt häufig bei harten Linsen während der etwas längeren Eingewöhnungszeit vor und erledigt sich bald von selbst. Es kann aber auch sein, dass deine weiche Kontaktlinse beschädigt ist. Kontrolliere sie, indem du sie gegen das Licht hältst. Ist die Linse beschädigt, musst du sie unbedingt wegwerfen und austauschen.  

Weiterlesen: 
Hier gibt es noch mehr Tipps bei Kontaktlinsen-Problemen. 
Hier erfährst du, welcher Kontaktlinsentyp du bist.
Das solltest du bei neuen Kontaktlinsen unbedingt beachten.
 
17/11/2022 - 16:46omsag